MUSIK

Passo Avanti

Das Quartett Passo Avanti begeistert durch eine neuartige Symbiose von Klassik und Jazz. Die vier hochvirtuosen Musiker sind jeder in beiden Stilrichtungen beheimatet und bewegen sich mühelos zwischen den Genres, zwischen Interpretation und Improvisation, zwischen zart und ungestüm.

Das Repertoire:

Passo Avanti spielt ausschließlich eigene Bearbeitungen von klassischen Werken, die den besonderen spielerischen Fähigkeiten der Virtuosen angepasst wurden. Auf dem Programm stehen große Melodien aus Opern und sinfonischen Werken, die in Passo Avantis besonderer Art und Weise mit dem Jazz verwoben werden. Bekannte und beliebte Werke wie Verdis Rigoletto, Griegs Peer Gynt Suite oder Mozarts Zauberflöte werden ebenso interpretiert und verarbeitet wie unbekanntere ausgewählte Schmankerl der klassischen Literatur.

Die Musiker:

  • Sergej Didorenko (Violine)
  • Alexander von Hagke (Klarinette)
  • Alex Jung (Gitarre)
  • Eugen Bazijan (Cello)

Weitere Informationen unter www.passoavanti.de

Hörproben von Passo Avanti gibt es hier.

Alexander von Hagke Quartett

Alexander von Hagke veröffentlichte mit seinem hochkarätig besetzten Quartett (Peter O'Mara (git), Andreas Kurz (b), Bastian Jütte (dr)) seine neue CD „Loreley“ beim legendären Label „enja“. Beim ersten Konzert der Reihe „40 Jahre enja“ präsentierte das Quartett die CD am 13. September 2011 im Münchner Jazzclub Unterfahrt.

Die Kompositionen des Bandleaders sind bewusst so angelegt, dass trotz innovativer Konzepte viel Raum für Interaktion bleibt. Diesen füllen die vier Virtuosen, ganz im Dienste der Musik, mit weiten Melodiebögen und unerwarteten Wendungen. Die Musik des Albums klingt frisch, ruhig und doch voller Energie, stellenweise melancholisch. Wichtiger Klangbestandteil ist die Klarinette, auf der von Hagke, hörbar vom deutschen Klarinetten-Ton beeinflusst, zu einer völlig eigenen Sprache gefunden hat. Der Gitarren-Großmeister Peter O'Mara, der zur absoluten Spitze der europäischen Szene gehört, bereichert das Ensemble mit seinem innovativen Spiel auf besondere Weise.

Alexander von Hagke und Band -
Fusion Nouvelle

Die vier virtuosen Musiker des Quartetts spielen melodiösen, grooveorientierten Jazz mit geraden und ungeraden Beats. Das Konzept der Band kombiniert elektrischen Jazz mit Rock, Funk und anderen rhythmischen Elementen. Arbeitsgebiete sind u.a. Polyrhythmik und größer angelegte Formen in Kombination mit singbaren Melodien. Musik, die Spielern und Zuhörern Spaß macht!

Die Musiker:

  • Alexander von Hagke (Saxophon)
  • Peter O'Mara / Joe Doblhofer (Gitarre)
  • Heiko Jung (Bass)
  • Tommy Eberhardt (Schlagzeug)

Die neue CD Fusion Nouvelle erschien im Februar 2012.

Alexander von Hagke und Band spielten und talkten live auf Bayern 4 Klassik - den PodCast zur Sendung gibt es hier.

Panzerballett

In den Eigenkompositionen werden Jazz, Funk und Metal auf kunstvolle, innovative Weise miteinander fusioniert. Nach dem Motto "Warum einfach, wenn es auch schwer geht?" werden filigran ineinander verzahnte Funk-Grooves mit brachial harten, rhythmisch komplexen Riffs und Jazzimprovisationen kombiniert: Headbangen mit Köpfchen.

www.panzerballett.de

Neue cd

cd-delikatessen  DELIKATESSEN

ZUM SHOP

Termine

18. Januar 2015
Festhalle (mit Passo Avanti), Zweibrücken

20. Februar 2015
Schloss Gifhorn (mit Passo Avanti)

02. März 2015
Philharmonie (mit Grubinger/ Hampson), München

Mehr 

Videos

 

Mehr  arrow

Newsletter





Folgen Sie mir auf Facebook.

uns sehen Sie mehr Neuigkeiten.